HELLERDORFER ATHLETIK – KLUB BERLIN e.V. erhält 2. Förderpreis beim bundesweiten Wettbewerb des Deutschen – Leichtathletikverbandes (DLV) im Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung

Am 29.03.2022 hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) drei Vereine ausgezeichnet, die für unterschiedliche Integrations-Projekte künftig mit einer Fördersumme der Deutschen Sportstiftung planen können.

Dazu hatten der DLV und die Deutsche Sportstiftung im vergangenen Jahr die Leichtathletikvereine bundesweit zur Bewerbung aufgerufen. Wie viele andere Vereine hatte sich auch die Abteilung Leichtathletik des HELLERSDORFER ATHLETIK – CLUBS BERLIN e.V. beworben und auf eine Platzierung unter den TOP 10 gehofft.

Jetzt freuen sich die Mitglieder des Verein mit den Leichtathlet*innen über die sehr gute Platzierung und über die Förderung von 2.000€.

Dabei gehört das Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung sozusagen zur DNA des Vereins, der in diesem Jahr das 30jährige Bestehen feiert. Der Präsident Reinhard Liebsch und der Abteilungsleiter Lutz Kramer haben bereits von Anfang an keinen Zweifel daran gelassen, dass z.B. People of Colour oder Behindertensportler*innen zum Verein gehören. Seit 2015 haben sich hier die Aktivitäten aber deutlich erhöht und wurden z.B. vom Landessportbund Berlin und dem Bezirksamt Marzahn – Hellersdorf gefördert.